Alle Artikel in: Barcelona

barcelona

Barcelona…mal anders!

Wer Barcelona hört, dem schießen sofort einige Bilder in den Kopf: die berühmte Sagrada Familia, die Rambla, der Plaça Catalunya… doch Barcelona geht auch anders. Mit dieser Einstellung wollte ich die katalanische Studentenstadt mal abseits des Touristengetümmels und der bekanntesten Sehenswürdigkeiten erkunden. The only way is up – Barcelonas Szeneviertel Das junge und hippe In-Viertel Gràcia liegt nördlich des Stadtzentrums abseits der Touristenpfade. Hält man sich vorher im etwas hektischeren Altstadtteil auf, bemerkt man hier sofort die veränderte Atmosphäre. Wer hier nach makelloser Architektur und blitzblank polierten Straßen Ausschau hält, ist an der falschen Adresse. Gràcia ist herrlich vielseitig, lebhaft, aber gleichzeitig entspannt und vor allem authentisch. Beim Erkunden der Gegend fällt vor allem eines auf: das Viertel ist besonders bei Studenten und jungen Leuten beliebt. Wahrscheinlich auch einer der Gründe warum man hier die hipsten Bars und Restaurants der Stadt findet. Besonders empfehlenswert – vor allem abends – sind der lebendige Plaça de la Virreina und der nahe gelegene Plaça de la Vila de Gràcia. Ganz nach dem Motte „good food, good mood“ lassen …

Das Gaudí Haus am Passeig de Graçia.

Barcelona – 48 Stunden

Barcelona – Pulsierende Metropole Barcelona ist eine dieser Städte, in denen es leichter fällt zu bleiben, als zu gehen. Kein Wunder, dass immer wieder Reisende im Schoß der pulsierenden Metropole stranden – welche andere Stadt Europas kann von sich behaupten, mit den Zehen im warmen Mittelmeer zu baden und dabei gleichzeitig eine kulturelle Krone auf dem Haupt zu tragen. Die seit Jahrhunderten nahezu unberührte, beeindruckende Architektur, auf die man bei Streifzügen durch das gotische Viertel stößt, die niemals ruhenden, subkulturellen Szenebezirke, Picassos und Gaudis Spuren, die das Herz eines jeden Kunstfans höher schlagen lassen – Barcelona ist eine Verführerin, die ihr Handwerk mit Perfektion beherrscht. Wie wäre es also, mit einem 48 Stunden Date, um einen klitzekleinen Vorgeschmack zu bekommen? Wer nicht an Liebe auf den ersten Blick glaubt, wird hier wohlmöglich vom Gegenteil überzeugt.

¡Viva Barcelona!

Die meisten von uns verbinden mit einem Ausflug in die Hauptstadt Kataloniens einen vollen Tagesplan: Angefangen im malerischen Parque Güell, über die Sagrada Familia als berühmteste Kirche der Stadt, bis hin zum FC Barcelona Fußballmuseum – diese Stadt scheint wirklich für jeden die passenden Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten bereit zu halten. Auch wir machten uns an diesem sonnigen Morgen auf in die Großstadt, doch sollte unser Tagesplan zugegebenermaßen etwas anders aussehen: Nur wenige U-Bahn Stationen vom Hauptbahnhof entfernt, ließen wir uns direkt ein auf das Getümmel einer ständig pulsierenden Großstadt.

Der Raval scheint seinen eigenen Puls zu haben.

8 Stunden Streifzug durch Barcelonas Raval…

Mission: Ein Tag und eine Nacht in Barcelona, 8 Stunden Zeit, einen Stadtteil bis in die hintersten Ecken ausschnüffeln. Oder vielleicht auch – gerade die hintersten Ecken. Es ist zehn Uhr morgens, ich sitze vor einem Kaffee und einem Sandwich in einer kleinen Eckbar am Straßenrand und versuche den Kater herunterzuspülen, den mir die letzte Nacht beschert hat, in der ich mich von Barcelonas verlockendem Nachtleben habe verführen lassen. Es hat sich gelohnt und es hilft alles nichts – mir bleiben noch genau neun Stunden in dieser Stadt, in die ich mich auf den ersten Blick verliebt habe, bevor es wieder zurück nachhause geht und meine Neugier schreit lauter als mein brummender Schädel.

Barcelona - in der Katalanischen Hauptstadt wird unteranderm der Audi gebaut

Internationale Automobil Austellung in Barcelona

Die Internationale Automobil-Ausstellung in Barcelona (el Salón Internacional del Automóvil de Barcelona) geht vom 14. bis 22. Mai in die 36. Runde. In den Messehallen am Montjuïc wird diesmal das Elektroauto eine wichtige Rolle spielen. Dazu kommen die News von mehr als 30 internationalen Marken. Die Vorstellung der neuen Modelle ist immer wieder Grund für einen großen Andrang von Besuchern. Die Messe gilt als wichtiger Gradmesser des Automobilsektors und wird sicher auch 2011 zum Publikumsmagneten. Zumal sie in diesem Jahr zusammentrifft mit der Formel 1 – dem Grand Prix von Spanien – auf dem Circuit de Catalunya. Deshalb gilt Barcelona in diesem Jahr auch als die Welthauptstadt des Motors.