Kunst und Museen
Schreibe einen Kommentar

Geschichtsstunde mal anders – das Museo Episcopal in Vic

Vic Museum beherbergt viele kostbare Gemälde.

Man braucht keine Zeitmaschine, um sich auf eine Reise in die Vergangenheit zu begeben – es reicht schon ein Ausflug in das mittelalterliche Herz der Stadt Vic am Fuße der Pyrenäen, in dem sich das Museo Episcopal de Vic verbirgt. Schon beim äußeren Anblick des monumentalen Gebäudes gegenüber der berühmten Kathedrale kann man die Geister der Vergangenheit hinter den dicken Steinmauern wispern hören. Beginnt man jedoch den Streifzug durch die Räume mit über 29.000 Kunstwerken, dann scheint die zerronnene Zeit auf einmal wieder quicklebendig zu werden.

Vic Museum beherbergt viele kostbare Gemälde.

Mit seiner Sammlung an Glas, Metall und Textilarbeiten sowie unzähligen Gemälden und Skulpturen aus der romanischen und gotischen Epoche gilt das Museum als ein weltweites Einzelstück, das einen eindrucksvollen Einblick in die katalanische Geschichte gewährt. Nachdem zuvor eine künstlerisch-architektonische Ausstellung stattgefunden hatte und ein romanischer Tempel nahe der Stadt entdeckt worden war, wurde das Museum 1891 von einem Bischof gegründet, um das katalanische Kunstvermächtnis aufzuarbeiten. Nicht weniger spektakulär als so manche moderne Kunstausstellung – wandelt man vorbei an mit Keramik und Gläsern gefüllten Vitrinen, glaubt plötzlich die schmalen Lippen schattiger Gesichter vor sich zu sehen, denen dieser oder jene Krug Wein spendete, bei dem Anblick der mit Ornamenten verzierten Schmuckkästchen und des filigran geschnitzten Kammes ertappt man sich bei der Frage, wie wohl das Haar aussah, das dieser vor vielen Jahren entwirrte.

Holzschnitzerei im Museum in Vic.

Das Herzstück des Museums jedoch ist seine romanisch – gotische Sammlung an Gemälden und Kunstwerken, auf denen die Geschichte ihre Spuren hinterlassen hat, die jedoch liebevoll aufgearbeitet wurden. Macht man sich klar, dass jeder einzelne Pinselstrich und jedes noch so winzige Detail von bloßer Hand ausgeführt wurde, kommt man um das Stauen nicht mehr herum. Spätestens bei dem Anblick der zarten Stickereien und handgewebten Gewänder einen Ausstellungsraum weiter, werden alle Münder offen stehen.

Das Museum in Vic ist berühmt für seine kostbaren Schätze.

Neben der Sammlung des Museums, die jederzeit besichtigt werden kann, locken ins Erdgeschoss ständig wechselnde Sonderausstellungen, in denen verschiedene Aspekte der Geschichte tiefergehend beleuchtet werden. Das wohl Schönste an dem Museum in Vic ist, dass es ihm gelingt jenes Klischee zu widerlegen, wonach Museen immer eine Art Staubschicht anhaftet, die den Besuch nur für die größten Geschichtsliebhaber zum Genuss machen. Hier jedoch wird sich keiner langweilen.

Bildnis Christi im Museum in Vic.

Hinkommen:
Museo Episcopal de Vic
Plaça Bisbe Oliba, 3
08500 Vic (Barcelona)

Wann:
April – September: Dienstag bis Freitag 10.00 Uhr – 19.00 Uhr
Oktober – März: Dienstag bis Freitag 10.00 Uhr – 13.00 Uhr, 15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr – 19.00 Uhr
Sonn und Feiertags: 10.00 Uhr – 14.00 Uhr

Wieviel:
Normal: 7, 00 Euro
Ermässigt: 3,50 Euro
Kinder unter 10 Jahre Eintritt frei

avatar
avatar

Letzte Artikel von Hannah Schraven (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen