Allgemein, Costa Brava, Katalonien, Städte und Dörfer, Top 10 Dorfschönheiten
Schreibe einen Kommentar

Idylle aus Stein – Peratallada

Zeitreise ins Mittelalter

Im Hinterland der Costa Brava, nicht weit von Girona entfernt, ticken die Uhren anders. Hier findet man die schönsten mittelalterlichen Dörfer Kataloniens. Aus der Zeit gefallen scheinen diese Orte, wären da nicht Touristen mit modernster Kameratechnik unterwegs.

      

Peratallada – ist eines dieser magischen historischen Orte! Kaum ein anderes Dörflein im Norden Kataloniens überrascht mit solch einem authentischen, mittelalterlichen Charme.

Peratallada - Dorf - Costa Brava

Überall gibt es schöne Steinhäuser zu entdecken …

Peratallada – „gemeißelter Stein“

Peratallada – abgeleitet von katalanisch „pedra tallada“ „gemeißelter Stein“ – macht seinem Namen alle Ehre. Umgeben von einem Festungsgraben und einer gigantischen Festungsmauer, birgt der Ort mittelalterlichen Charme und ländliche Stille versteckt hinter steinernen Mauern.

      

Entspannen abseits der Strände

Die Straßen, die Türme, die Häuser, die Torbögen, ja sogar die Kirche und die Burg – alles ist gebaut aus Naturstein und wurde in den letzten Jahren liebevoll restauriert! Zahlreiche kleine Cafés, Restaurants und Hotels bieten eine angenehme Atmosphäre zum Relaxen abseits der Strände. Einige kleine Boutiquen mit Souvenirs, Keramik und Kleidung locken zum Stöbern.

Einladende Boutiquen im Zentrum

Kirche Sant Esteve von Peratallada

Hat man das Dorf nach einem entspannten Bummel durch verwinkelte schattige Gassen über die Festungsbrücke wieder verlassen, erblickt man ein weiteres mittelalterliches Juwel: Die gigantische romanische Kirche Sant Esteve aus dem 13. Jahrhundert thront majestätisch vor den Toren des Örtchens und ist beliebtes Fotomotiv.

Die Kirche Sant Esteve in ihrer ganzen Pracht!

Zeit für einen Besuch!

Peratallada steht auf der Toplist der 10 schönsten Dörfer Kataloniens und ist definitiv einen Besuch wert …

Kommentar verfassen