Costa Brava, Katalonien, Kunst und Museen, Salvador Dalí, Strände und Buchten
Schreibe einen Kommentar

Neue Dalí-Doku – Das geheime Leben in Portlligat

Zimmer mit Aussicht

Am 1. Juli feierte die neue Dokumentation über den Ausnahmekünstler Salvador Dalí und sein Leben in Portlligat im Sala Art i Joia in Cadaqués Premiere. Der Film wurde von der Dalí Stiftung produziert. Regie führte David Pujol.

Dalí – Genie oder Verrückter?

Über Salvador Dalí kann man sagen was man will, ob Genie oder Wahnsinniger, der extrovertierte Künstler hatte auf jeden Fall Talent. Er liebte es sich selbst zu inszenieren, zu provozieren und sich selbst in den Mittelpunkt der Welt zu stellen. Seine Werke sind nicht nur in Europa bekannt, auch in den USA erlangte er großen Ruhm. Schon 1936, mit nur 32 Jahren, zierte er das Time Magazine Cover. Die meisten seiner Werke entstanden im einzigen Atelier in seinem Wohnhaus in der kleinen Fischerbucht Portlligat bei Cadaqués. Dalí baute das Haus aus mehreren Fischerhütten zusammen. Heute dient es als Museum und gibt einen tollen Einblick in das Leben des Malers.

Fischerboote in Portlligat

Der kleine Fischerort Portlligat zieht jeden Tag aufs Neue viele Touristen an.

Eier am Dach

In dem Sam­mel­su­ri­um an absurden Objekten findet man so zum Beispiel einen lebensgroßen, ausgestopften Eisbären oder ausgestopfte Schwäne und noch allerhand anderer skurriler Dekorationsobjekte. Am Dach des Hauses befinden sich die berühmten, riesigen weißen Eier, die man auch am Dalí Museum in Figueres erkennen kann. Die Eier gehören zu Dalís häufig benutzten Lieblingssymbolen in seinen Werken. Von der Terrasse hat man einen wunderschönen Ausblick auf Portlligat und die hügelige Umgebung. Abseits der außergewöhnlichen Dekoration erhält man als Museumsbesucher aber auch intime Einblicke in das private Leben Dalís, in sein Schlafzimmer und sogar Badezimmer.

Eier im Dalí Haus

Die berühmten Eier am Dach von Dalís Wohnhaus sind ein vielfach fotografiertes Motiv.

„La vida secreta de Portlligat. La casa de Salvador Dalí“

Auch Pujols Dokumentation „La vida secreta de Portlligat. La casa de Salvador Dalí“ macht sich diese privaten Momente zum Thema. Der Film wirft ein neues Licht auf die innige Beziehung zwischen der Landschaft um Cadaqués, Portlligat und natürlich des Cap de Creus und Dalí selbst. Ebenfalls behandelt wird die Beziehung zu Dalís Vater und Schwester. Regisseur David Pujol meint über sein Werk: „Ich wollte Dalí in seinem Atelier zeigen. Der Maler in seinem sanctum sanctorum. Den Mann in seiner natürlichen Umgebung. Und Gala. (…) Ich wollte das ständige Hin und Her zwischen Alltag und Exil, Innerem und Äußerem, Intimität und Extrovertiertheit einfangen.“

Plakat von Pujols neuem FIlm

Regisseur Pujol verspricht neue Einblicke in Dalís Leben in Portlligat.

 

Kommentar verfassen