Ausflüge, Girona
Schreibe einen Kommentar

Temps de Flor – Girona 2016

sechsten Staffel von "Game of Thrones" in Girona

Girona im Mai 2016: Temps de Flor und „Game of Thrones“

Jedes Jahr im Mai schmückt sich Girona mit Blütenpracht.  Auch diesmal wieder haben wir die schönsten Momente der Stadt am Eröffnungstag der 61. „Temps de Flors“ mit der Kamera festgehalten.

Temps de Flor - Girona 2016

Bunte Akzente zur Temps de Flor – Girona 2016

Girona - die Kathedrale

Vor der Kathedrale in Girona zur „Temps de Flor“ 2016

Da die Stadt kürzlich zum Fantasy-Land wurde: Szenen der sechsten Staffel von „Game of Thrones“ wurden in der Altstadt von Girona gedreht – war eines der Themen für die Blumenschau Temps de Flor diesmal der beliebten Serie gewidmet.

 

Temps de Flor und Game of Thrones

„Game of Thrones“ Homage an die Serie

Girona strahlt im Frühlingsgewand

Wir sind den ganzen Tag lang durch die beeindruckende Altstadt von Girona gestreift. Dabei entdeckten wir nicht nur Blumenkunst sondern eine Reihe neu entstandener Galerien, Restaurants und Boutiquen. Auch in den kleinen, verwinkelten, frisch sanierten Gassen am Rande der Altstadt ist Leben eingekehrt. Es gibt nur noch wenige letzte Baustellen.

Temps de Flor

In der Altstadt von Girona

Zur Eröffnung der Blumenschau haben sich die Bewohner der Stadt fein herausgeputzt. Alle sind auf den Beinen um zu sehen, was Nachbarn, Freunde, Studenten und Künstler in ihrer Stadt inszeniert haben.

Temps de Flor 2016

Ajuntament Girona

Wir finden blühenden Werke auf Straßen und Plätzen, in Höfen und Kirchen, auf Wiesen und Dächern. Kitsch und Kunst, Blüte und Form, Gebautes und Gewachsenes – eine Symbiose aus Emotion, Spaß, Miteinander und Unterhaltung, die alle Sinne erreicht, verbindet und von Jahr zu Jahr mehr Menschen anlockt.

Temps de Flor Girona

Architektur und Installation fügen sich zusammen

Buntes Gewühl trotz Regen:  Temps de Flor 2016

Wir lassen uns treiben durch ein buntes Gewühl. Erhaben läuten die Glocken der Kathedrale. Papierblüten flattern im Wind. Weiße Gipsskulpturen lümmeln auf einer Mauer. Nelken, Blätter, exotische Blüten, Zweige und Baumstämme zu Gebilden verschlungen, an Mauern gelehnt oder frei schwebend in engen Gassen sorgen für überraschende Momente. Zarte Geigenklänge liegen in der Luft: die Musikschule gibt ein morgendliches Freiluftkonzert. Vor den Arabischen Bädern staut sich bereits eine lange Besucherschlange. Wir schlendern weiter im Strom hin zu den Stufen der Kathedrale. Ein florales Arrangement schafft hier ein neues Spannungsfeld zwischen Architektur, Mensch und Natur. und hat der Kathedrale einen interessanten Blickwinkel verliehen.

Temps de Flor Girona 2016

Symbiose von Installation und Natur: Temps de Flor Girona 2016

Interaktion zwischen Kunst und Natur

„Temps de Flors“ ist eine Interaktion zwischen Kunst und Natur. Sein und Schein, Momente der Vergänglichkeit im Fluss des Lebens. Ein Straßen-Café offeriert einen freien Tisch. Entspannt lehnen wir uns zurück und beobachten den vorbeiziehenden Besucherstrom. Wir kommen wieder, spätestens zur 62. Temps de Flors im Mai 2017!

Girona Temps de Flor 2016

Kunst in der Stadt: Girona Temps de Flor 2016

Kommentar verfassen