Costa Brava, Katalonien, Städte und Dörfer, Strände und Buchten, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Zum ersten Mal: Costa Brava

Erkundungsfahrt – Costa Brava

Bisher war ich ein paar Mal auf Mallorca. Das spanische Festland – speziell die Costa Brava – ist Neuland für mich. Hier will ich während meines Praktikums das andere Spanien – oder besser Katalonien – erkunden. Gleich zu Beginn ging es – mit der neusten Ausgabe der Costa Live im Gepäck – auf Erkundungsfahrt.

Blick auf die Costa Brava – Begur

Erster Stopp: L’Estartit

Erstes Ziel war der kleine Ferienort L’Estartit bei Torroella de Montgrí. Schon auf dem Weg dorthin war die Aussicht spektakulär: Die Kombination von Meer und Gebirge war einfach überwältigend. Vor Ort begeisterten dann ein schöner Strand, belebte kleine Einkaufsstraßen, ein überschaubarer Yachthafen und viele einladende Cafés und Restaurants mit Meerblick. Hier schien nichts vom Massentourismus erschlagen.

Hafen von L’Estartit

Ein kleines Café direkt zwischen Strand und Hafen lockte uns, um in Ruhe die Aussicht auf Boote und Wasser bei einer Erfrischung zu genießen. Der Strand war keineswegs überfüllt und das Wasser total ruhig – obwohl an diesem Tag eigentlich vielerorts die Wellen tobten.

Anschließend machten wir noch einen kleinen Spaziergang auf der neuen Promenade bis zum Ende des Örtchens, um von dort aus die „Illes Medes“ – das Wahrzeichen von L’Estartit – zu bestaunen. Wilde Wellen brachen sich heute tosend an steil aus dem Meer ragenden Felsenwänden. Die Macht des offenen Meeres – hier hatte man sie direkt vor Augen.

Costa Brava - L'Estartit - Promenade

Ausblick in L’Estartit

Tapas in Begur

Als nächstes ging es dann nach Begur, einem beliebten Urlaubsort, der so einiges zu bieten hat. Sei es nun Shopping, ein Ausflug zu den schönen Buchten oder tolle Ausblicke vom Burgberg über Stadt, Land und Meer.

 

Kirche und kleine Restaurants im Ortskern

Inzwischen war Siestazeit und uns knurrte der Magen. Also machten wir uns auf den Weg ins Ortsinnere um eine Kleinigkeit zu essen. Im beliebten kleinen Restaurant „El Tapas de Begur“ fanden wir einen freien Tisch im Schatten des Olivenbaums. „El Tapas de Begur“ verführt mit vielen kleinen Leckereien. Die Tapas holt man sich selbst an der Bar. Die Stäbchen, mit denen die Tapas gespickt sind, nicht entsorgen sondern unbedingt aufbewahren. Sie dienen dem Kellner zur Abrechnung! Dieses praktische System – vollkommen unkompliziert und auf Vertrauensbasis – kannte ich noch nicht. Die Tapas waren super lecker und sind definitiv zu empfehlen.

 

Shopping & Sightseeing

Schöne Boutiquen mit viel Auswahl

Da sich das Restaurant direkt im Zentrum des Ortes befindet, hatte man schon während des Essens ein paar nette kleine Boutiquen gesichtet, die es zu erkunden galt. Gerade, wenn man Pastellfarben und Sommerkleidung im Ibiza-Stil so sehr liebt wie ich, findet man dort garantiert einige schöne Teile zum Verlieben!

 

Ausblick: Burg in Begur

Später konnten wir es uns nicht entgehen lassen, die Aussicht oben von der Burg aus zu genießen. Der steile Aufstieg wird mit einem einzigartigen Blick auf die Küste der Costa Brava bis hin zu den Pyrenäen belohnt. Fototime! Sofort hatte ich mir eine Bucht ausgesucht, die ich unbedingt bald besuchen muss: die Bucht Sa Riera!

Mittelalterlicher Charme

Schöne Steinhäuser von Pals

Zuletzt führte es uns nach Pals: Ein perfekt restaurierter mittelalterlicher Ort, der auf einem Hügel erbaut wurde. Da die Altstadt von Pals autofrei ist, sollte man den nächsten Parkplatz unterhalb der Altstadt ansteuern und den kleinen Spaziergang genießen.

 

 

Ist man oben angekommen, kann man sofort nachvollziehen, warum Pals als eines der schönsten mittelalterlichen Dörfer der Costa Brava gilt: enge Gassen, dicht aneinander gereihte charmante Steinhäuser und wieder eine unglaubliche Aussicht vom Mirador de Josep Pla auf die Umgebung.             Von dort aus erspäht man in der Ferne die bereits erwähnten Inseln „Illes Medes“. Wer sich vor Abfahrt noch einen Kaffee gönnen oder ein nettes Andenken kaufen möchte, wird in den Gassen von Pals garantiert fündig.

Costa Brava – vielfältig & abwechslungsreich

Die Costa Brava hat mich bereits beim ersten Ausflug in Ihren Bann gezogen: es gibt so viel mehr zu sehen und zu entdecken, als ich gedacht habe! Ich bin gespannt, was mich in nächster Zeit noch so erwartet …

 

Kommentar verfassen